Anwenderberichte | CINTEG AG

konsumgterDer 3D-Druck ermöglicht Ihnen die Anfertigung von Objekten als Einzelstücke, in Kleinserien bis hin zur Großserienfertigung. Unternehmen können dank 3D-Druck Kosten und Zeit bei der Entwicklung und Produktion von Produkten einsparen. Wir zeigen Ihnen an dieser Stelle praktische Anwendungsgebiete und Einsatzmöglichkeiten auf. Bei Fragen rund zum Thema 3D-Druck kommen Sie gern auf uns zu. Nutzen Sie auch unseren 3D-Druck-Service.

 

 

 


3D-Druck Anwendungsbeispiele:

Märklin ist weltweit bekannt als Hersteller von realitätsnahen Eisenbahnmodellen und liefert Metallspielzeuge von höchster Qualität. Diese sind 1:1 in Miniaturform nachgebildet.

Dank Vollfarbdarstellung mit Textur-Mapping und Farbverläufen bietet der 3D-Drucker J750 konkurrenzlos perfekte Ergebnisse. Audi kann nun mehrfarbige Prototypen schnell und präzise drucken.

Unser Kunde, die Kratzer GmbH, ein deutscher Hersteller von hochkomplexen Präzisionsteilen, erzielt 90% Zeitersparnis bei der Vorrichtungsherstellung mit der additiven Fertigungstechnologie.

Unser Kunde, die mcf Technologie GmbH, druckt mit einem FDM-Drucker Prototypen und Muster. Unter anderem auch Teile für Sondermaschinen und Prüfvorrichtungen.

Der Hersteller von Verpackungslösungen Quadpack verbessert Verpackungsdesign und Produktion unter Einsatz eines Vollfarb- und Multi-Material 3D-Druckers.

Die Siemens AG in Karlsruhe entwickelt mittels 3D-Druck und dem Material ABS-ESD7 innovative Automatisierungslösungen für das Produktionsumfeld.

Die PolyJet-Technologie von Stratasys erwies sich als ideale Lösung, die Produktentwicklungszeit zu beschleunigen.

John Crane erstellt per 3D-Druck Werkzeug für Mitarbeiter in der Produktion, um Produktionsabläufe zu unterstützen, sowie kostengünstige, individuelle Werkzeuge und Vorrichtungen zu testen.



Weitere Anwendungsbeispiele: 

Audi produziert mit dem J750 3D-Drucker realistische Prototypen

konsumgterDer 3D-Druck ermöglicht Ihnen die Anfertigung von Objekten als Einzelstücke, in Kleinserien bis hin zur Großserienfertigung. Unternehmen können dank 3D-Druck Kosten und Zeit bei der Entwicklung und Produktion von Produkten einsparen. Wir zeigen Ihnen an dieser Stelle praktische Anwendungsgebiete und Einsatzmöglichkeiten auf. Bei Fragen rund zum Thema 3D-Druck kommen Sie gern auf uns zu. Nutzen Sie auch unseren 3D-Druck-Service.

 

 

 


3D-Druck Anwendungsbeispiele:

Märklin ist weltweit bekannt als Hersteller von realitätsnahen Eisenbahnmodellen und liefert Metallspielzeuge von höchster Qualität. Diese sind 1:1 in Miniaturform nachgebildet.

Dank Vollfarbdarstellung mit Textur-Mapping und Farbverläufen bietet der 3D-Drucker J750 konkurrenzlos perfekte Ergebnisse. Audi kann nun mehrfarbige Prototypen schnell und präzise drucken.

Unser Kunde, die Kratzer GmbH, ein deutscher Hersteller von hochkomplexen Präzisionsteilen, erzielt 90% Zeitersparnis bei der Vorrichtungsherstellung mit der additiven Fertigungstechnologie.

Unser Kunde, die mcf Technologie GmbH, druckt mit einem FDM-Drucker Prototypen und Muster. Unter anderem auch Teile für Sondermaschinen und Prüfvorrichtungen.

Der Hersteller von Verpackungslösungen Quadpack verbessert Verpackungsdesign und Produktion unter Einsatz eines Vollfarb- und Multi-Material 3D-Druckers.

Die Siemens AG in Karlsruhe entwickelt mittels 3D-Druck und dem Material ABS-ESD7 innovative Automatisierungslösungen für das Produktionsumfeld.

Die PolyJet-Technologie von Stratasys erwies sich als ideale Lösung, die Produktentwicklungszeit zu beschleunigen.

John Crane erstellt per 3D-Druck Werkzeug für Mitarbeiter in der Produktion, um Produktionsabläufe zu unterstützen, sowie kostengünstige, individuelle Werkzeuge und Vorrichtungen zu testen.



Weitere Anwendungsbeispiele: 

Audi produziert mit dem J750 3D-Drucker realistische Prototypen

Anmeldung Newsletter
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

 

Webinaraufzeichnungen

Webinar verpasst? Kein Problem.
>> Zu den Aufzeichungen