CINTEG AG investiert in die Zukunft | CINTEG AG

Fabian Duffhauß gewinnt mit 3D-Druck-Projekten Regionalwettbewerb bei „Jugend forscht“ in Krefeld

Göppingen, 21.03.2014 – Die CINTEG AG hat den diesjährigen Gewinner des Regionalwettbewerbs in der Kategorie Technik „Jugend forscht“ in Krefeld im Vorfeld unterstütz. Fabian Duffhauß (21) hat mit seinem Projekt „Biologisch inspirierter Laufroboter aus dem 3D-Drucker“ den 1. Preis in der Kategorie Technik erhalten.

Die CINTEG AG versorgte den jungen Forscher mit den notwendigen 3Dgedruckten Teilen für den Laufroboter. Die erforderlichen Daten wurden von Fabian Duffhauß geliefert, die CINTEG AG hat die Einzelteile auf 3D Druckern von Stratasys gedruckt. Für dieses Projekt erhielt der Student zusätzlich den Preis der Unternehmerschaft Niederrhein. Das Thema 3D-Druck ist so faszinierend, dass der junge Technik-Fan für seine zweite Arbeit „PrintBot – Der erweiterbare Roboter zum Selber drucken und Programmieren“ mit dem Sonderpreis „Das beste interdisziplinäre Projekt“ ausgezeichnet wurde.
Damit hat er sich mit gleich zwei Forschungsarbeiten zum Landeswettbewerb am 07. bis 09. April in Leverkusen qualifiziert.

Fabian Duffhauß gewinnt mit 3D-Druck-Projekten Regionalwettbewerb bei „Jugend forscht“ in Krefeld

Göppingen, 21.03.2014 – Die CINTEG AG hat den diesjährigen Gewinner des Regionalwettbewerbs in der Kategorie Technik „Jugend forscht“ in Krefeld im Vorfeld unterstütz. Fabian Duffhauß (21) hat mit seinem Projekt „Biologisch inspirierter Laufroboter aus dem 3D-Drucker“ den 1. Preis in der Kategorie Technik erhalten.

Die CINTEG AG versorgte den jungen Forscher mit den notwendigen 3Dgedruckten Teilen für den Laufroboter. Die erforderlichen Daten wurden von Fabian Duffhauß geliefert, die CINTEG AG hat die Einzelteile auf 3D Druckern von Stratasys gedruckt. Für dieses Projekt erhielt der Student zusätzlich den Preis der Unternehmerschaft Niederrhein. Das Thema 3D-Druck ist so faszinierend, dass der junge Technik-Fan für seine zweite Arbeit „PrintBot – Der erweiterbare Roboter zum Selber drucken und Programmieren“ mit dem Sonderpreis „Das beste interdisziplinäre Projekt“ ausgezeichnet wurde.
Damit hat er sich mit gleich zwei Forschungsarbeiten zum Landeswettbewerb am 07. bis 09. April in Leverkusen qualifiziert.

Anmeldung Newsletter
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.