CINTEG AG auf der MOTEK 2016 - CINTEG AG
Die CINTEG AG war in diesem Jahr wieder erfolgreich auf der MOTEK vertreten. Auf eigenem Messestand wurden den Kunden und Interessenten innovative Lösungen im Bereich Additive Fertigung, Generative Design und PLM geboten.



Unter dem Motto "Partner für den Mittelstand" zeigte die CINTEG AG die durchgängigen Prozesse vom Digitalen Modell bis hin zum gefertigten Teil aus dem 3D Drucker. Die gezeigten 3D Drucker Modelle veranschaulichten die Qualität professioneller Geräte: vom Arbeitsplatzdrucker bis zum High-End Multimaterial System.

Die vielfältigen 3D-gedruckten Exponate machten die große Bandbreite der möglichen Materialien deutlich. So kann in einem Druckgang beispielsweise festes, klares Material zusammen mit gummiartigem Material gedruckt werden. Ein großer Nutzen liegt auch in der Verwendung für Kleinserien, Produktiv- oder Funktionsteilen. So werden Zeit und Kosten gespart, um ein Produkt auf den Markt zu bringen.

Im Bereich Engineering / PLM präsentierte die CINTEG AG, neben weiteren Autodesk-Produkten, die Autodesk-Software für Produktionsanlagen (Factory Design). Heinz Roos, der das Unternehmen verantwortlich auf der Messe vertrat meinte zur Qualität der MOTEK: " Die diesjährige MOTEK war für CINTEG wieder eine gelungene Veranstaltung. Die 3D-Technologie zieht viele fachkundige Besucher an."

CINTEG MOTEK 2016

Rechte Maustaste -> Grafik speichern unter .... Download (4 MB)

Die CINTEG AG war in diesem Jahr wieder erfolgreich auf der MOTEK vertreten. Auf eigenem Messestand wurden den Kunden und Interessenten innovative Lösungen im Bereich Additive Fertigung, Generative Design und PLM geboten.



Unter dem Motto "Partner für den Mittelstand" zeigte die CINTEG AG die durchgängigen Prozesse vom Digitalen Modell bis hin zum gefertigten Teil aus dem 3D Drucker. Die gezeigten 3D Drucker Modelle veranschaulichten die Qualität professioneller Geräte: vom Arbeitsplatzdrucker bis zum High-End Multimaterial System.

Die vielfältigen 3D-gedruckten Exponate machten die große Bandbreite der möglichen Materialien deutlich. So kann in einem Druckgang beispielsweise festes, klares Material zusammen mit gummiartigem Material gedruckt werden. Ein großer Nutzen liegt auch in der Verwendung für Kleinserien, Produktiv- oder Funktionsteilen. So werden Zeit und Kosten gespart, um ein Produkt auf den Markt zu bringen.

Im Bereich Engineering / PLM präsentierte die CINTEG AG, neben weiteren Autodesk-Produkten, die Autodesk-Software für Produktionsanlagen (Factory Design). Heinz Roos, der das Unternehmen verantwortlich auf der Messe vertrat meinte zur Qualität der MOTEK: " Die diesjährige MOTEK war für CINTEG wieder eine gelungene Veranstaltung. Die 3D-Technologie zieht viele fachkundige Besucher an."

CINTEG MOTEK 2016

Rechte Maustaste -> Grafik speichern unter .... Download (4 MB)

Für News & Angebote registrieren

Veranstaltungen

08
Mai
Göppingen

15
Mai
Burg Vondern, Oberhausen

17
Mai
Bad Alexandersbad

Kontakt

CINTEG AG

Steinbeisstraße 11
73037 Göppingen-Stauferpark

 

Telefon: +49 (0) 7161/6280-0
Fax: +49 (0) 7161/62 80-199
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Immer in Verbindung