Erfolgreicher CAM Workshop in Limburg - CINTEG AG

Die CINTEG AG hat erstmalig in Zusammenarbeit mit BIMATEC SORALUCE am 10. September einen CAM-Workshop durchgeführt.
Im Technologie-Zentrum von BIMATEC SORALUCE trafen sich rund 40 Interessierte, um sich über die neuesten Verfahren im CAM-Bereich zu informieren.

Begrüßt wurden die Anwesenden von Michael Fünders (BIMATEC SORALUCE), der die Tätigkeitsfelder von BIMATEC SORALUCE veranschaulichte und die Zusammenarbeit mit der CINTEG AG erläuterte. Neben der Entwicklung und dem Verkauf von Fräsmaschinen übernimmt BIMATEC SORALUCE auch die Instandsetzung, Austausch und Herstellung von Fräsköpfen.
Danach übernahm Jörg Rätzke, Geschäftsstellenleiter der CINTEG AG in Limburg. Er präsentierte das umfassende Leistungsangebot der CINTEG AG für den Mittelstand und stellte die eingeladenen Referenten vor: Claudio Jorio von OPEN MIND und Stefan Meuriße von CGTech.

5-Achs-Fräsen leicht gemacht

OPEN MIND ist Hersteller der CAM-Software hyperMILL®, eine der führenden Softwarelösungen im Bereich des 5-Achs-Fräsens. Claudio Jorio erläuterte die langjährige Firmengeschichte und die daraus resultierenden Patente und Innovationen. OPEN MIND Software wird weltweit eingesetzt und ist von vielen Projekten nicht mehr wegzudenken.
Erst simulieren, dann fräsen
Stefan Meuriße (CGTech) informierte über die Simulationssoftware VeriCut. Mit VeriCut wird unabhängig von Maschine, Steuerung und CAM-System das NC-Programm auf Kollisionen und Fehler vor dem echten Maschinenlauf geprüft. Manuelles Austesten entfällt daher.

Grau ist alle Theorie

Nach den Vorträgen ging es ans „Eingemachte“: Christian Will von der CINTEG AG und spezialisiert im CAM-Bereich, zeigte in einer Live-Präsentation die Arbeitsweise von hyperMILL® und die verschiedenen Zusatz-Module dazu. Um die Durchgängigkeit zu verdeutlichen, führte Stefan Meuriße im Anschluss daran die Simulation mit VeriCut vor.
Wolfram Kraft von OPEN MIND programmierte live und das Ergebnis wurde direkt an die Maschine übergeben. So konnten die Teilnehmer ohne Umwege die Bearbeitung des Werkstücks verfolgen.

Kontakte knüpfen

Neben der Wissensvermittlung war auch die Vernetzung und das persönliche Kennenlernen ein großer Faktor. Diese Veranstaltung wird auch im nächsten Jahr wieder im Technologie-Zentrum der Firma BIMATEC SORALUCE in Zusammenarbeit mit der CINTEG AG stattfinden.

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu Vergrößern oder zum Download.

  • DSC_6795
  • DSC_6805
  • DSC_6806

  • DSC_6814
  • DSC_6824
  • DSC_6824_kl

 

Die CINTEG AG hat erstmalig in Zusammenarbeit mit BIMATEC SORALUCE am 10. September einen CAM-Workshop durchgeführt.
Im Technologie-Zentrum von BIMATEC SORALUCE trafen sich rund 40 Interessierte, um sich über die neuesten Verfahren im CAM-Bereich zu informieren.

Begrüßt wurden die Anwesenden von Michael Fünders (BIMATEC SORALUCE), der die Tätigkeitsfelder von BIMATEC SORALUCE veranschaulichte und die Zusammenarbeit mit der CINTEG AG erläuterte. Neben der Entwicklung und dem Verkauf von Fräsmaschinen übernimmt BIMATEC SORALUCE auch die Instandsetzung, Austausch und Herstellung von Fräsköpfen.
Danach übernahm Jörg Rätzke, Geschäftsstellenleiter der CINTEG AG in Limburg. Er präsentierte das umfassende Leistungsangebot der CINTEG AG für den Mittelstand und stellte die eingeladenen Referenten vor: Claudio Jorio von OPEN MIND und Stefan Meuriße von CGTech.

5-Achs-Fräsen leicht gemacht

OPEN MIND ist Hersteller der CAM-Software hyperMILL®, eine der führenden Softwarelösungen im Bereich des 5-Achs-Fräsens. Claudio Jorio erläuterte die langjährige Firmengeschichte und die daraus resultierenden Patente und Innovationen. OPEN MIND Software wird weltweit eingesetzt und ist von vielen Projekten nicht mehr wegzudenken.
Erst simulieren, dann fräsen
Stefan Meuriße (CGTech) informierte über die Simulationssoftware VeriCut. Mit VeriCut wird unabhängig von Maschine, Steuerung und CAM-System das NC-Programm auf Kollisionen und Fehler vor dem echten Maschinenlauf geprüft. Manuelles Austesten entfällt daher.

Grau ist alle Theorie

Nach den Vorträgen ging es ans „Eingemachte“: Christian Will von der CINTEG AG und spezialisiert im CAM-Bereich, zeigte in einer Live-Präsentation die Arbeitsweise von hyperMILL® und die verschiedenen Zusatz-Module dazu. Um die Durchgängigkeit zu verdeutlichen, führte Stefan Meuriße im Anschluss daran die Simulation mit VeriCut vor.
Wolfram Kraft von OPEN MIND programmierte live und das Ergebnis wurde direkt an die Maschine übergeben. So konnten die Teilnehmer ohne Umwege die Bearbeitung des Werkstücks verfolgen.

Kontakte knüpfen

Neben der Wissensvermittlung war auch die Vernetzung und das persönliche Kennenlernen ein großer Faktor. Diese Veranstaltung wird auch im nächsten Jahr wieder im Technologie-Zentrum der Firma BIMATEC SORALUCE in Zusammenarbeit mit der CINTEG AG stattfinden.

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu Vergrößern oder zum Download.

  • DSC_6795
  • DSC_6805
  • DSC_6806

  • DSC_6814
  • DSC_6824
  • DSC_6824_kl

 

Für News & Angebote registrieren

Veranstaltungen

08
Mai
Göppingen

15
Mai
Burg Vondern, Oberhausen

17
Mai
Bad Alexandersbad

Kontakt

CINTEG AG

Steinbeisstraße 11
73037 Göppingen-Stauferpark

 

Telefon: +49 (0) 7161/6280-0
Fax: +49 (0) 7161/62 80-199
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Immer in Verbindung