Neue Version 3D Model-Inspector V2022.1 | CINTEG AG

Anfang Juli wird die neue Version V2022.1 des 3D Model-Inspectors freigegeben. Mit diesem Update sind ab sofort auch Modellprüfungen in der neuesten Inventor-Version 2022 möglich. Wie gewohnt kann der neue 3D Model-Inspector aber auch wieder problemlos mit den Vorgänger-Releases Inventor 2021, 2020 und 2019 eingesetzt werden. 

Neben vielen kleineren Verbesserungen bei vorhandenen Prüfmöglichkeiten wurden im Zuge dieses Updates auch wieder neue Funktionsanforderungen aus der Wunschliste der Anwender umgesetzt.

Das kann die neue Version:

  • Der neue 3D Model-Inspector ist z.B. schon in der Lage, die mit Inventor 2022 neu eingeführten Modellzustände bei der Modellprüfung zu erkennen und zu berücksichtigen.

  • Bei der Prüfung von Zeichnungsableitungen können neben schattierten Ansichten und Rasteransichten nun auch nicht-assoziative Konstruktionsansichten identifiziert und im Prüfreport ausgewiesen werden.

  • Auch bei der individuellen Konfiguration wichtiger Programmeinstellungen erhält der Anwender jetzt zusätzliche Flexibilität durch die Möglichkeit, Windows-Umgebungsvariablen oder Benutzervariablen einfach einbinden zu können.

  • Darüber hinaus bietet der ebenfalls überarbeitete ConfigWizard jetzt erstmalig auch die Möglichkeit, die im generierten Prüfreport ausgegebenen Programmmeldungen einfach und gezielt an eigenen Anforderungen anzupassen. Auf diese Weise kann der Inventor-Konstrukteur durch gezieltere und verfeinerte Hinweise im Prüfreport noch besser beim Aufbereiten seiner Inventor-Dateien und beim Beheben potentieller Fehlerquellen unterstützt werden.

  • Wie gewohnt kann auch der neue 3D Model-Inspector entweder als integriertes Inventor-Zusatzmodul, oder in der 'ferngesteuerten' StandAlone-Variante zur Batchprüfung größerer Datenmengen eingesetzt werden.

  • Anwendern von Autodesk Vault steht zudem erneut eine optionale DataManagement-Erweiterung zur Verfügung, bei der die Freigabe einer Inventor-Datei direkt an eine erfolgreiche Modellprüfung mit dem 3D Model-Inspector gekoppelt werden kann.

Das nächste Update für den 3D Model-Inspector mit Schwerpunkt auf erweiterte und zusätzliche Prüfmöglichkeiten ist für den Herbst 2022 bereits fest eingeplant. Anregungen und Ideen können gerne via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Informationen und Kontakt

Weitere Informationen zu den Vorteilen und dem Leistungsumfang des 3D Model-Inspector finden Sie auf unserer Produktseite.

Sie haben Interesse am 3D Model-Inspector? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Anfang Juli wird die neue Version V2022.1 des 3D Model-Inspectors freigegeben. Mit diesem Update sind ab sofort auch Modellprüfungen in der neuesten Inventor-Version 2022 möglich. Wie gewohnt kann der neue 3D Model-Inspector aber auch wieder problemlos mit den Vorgänger-Releases Inventor 2021, 2020 und 2019 eingesetzt werden. 

Neben vielen kleineren Verbesserungen bei vorhandenen Prüfmöglichkeiten wurden im Zuge dieses Updates auch wieder neue Funktionsanforderungen aus der Wunschliste der Anwender umgesetzt.

Das kann die neue Version:

  • Der neue 3D Model-Inspector ist z.B. schon in der Lage, die mit Inventor 2022 neu eingeführten Modellzustände bei der Modellprüfung zu erkennen und zu berücksichtigen.

  • Bei der Prüfung von Zeichnungsableitungen können neben schattierten Ansichten und Rasteransichten nun auch nicht-assoziative Konstruktionsansichten identifiziert und im Prüfreport ausgewiesen werden.

  • Auch bei der individuellen Konfiguration wichtiger Programmeinstellungen erhält der Anwender jetzt zusätzliche Flexibilität durch die Möglichkeit, Windows-Umgebungsvariablen oder Benutzervariablen einfach einbinden zu können.

  • Darüber hinaus bietet der ebenfalls überarbeitete ConfigWizard jetzt erstmalig auch die Möglichkeit, die im generierten Prüfreport ausgegebenen Programmmeldungen einfach und gezielt an eigenen Anforderungen anzupassen. Auf diese Weise kann der Inventor-Konstrukteur durch gezieltere und verfeinerte Hinweise im Prüfreport noch besser beim Aufbereiten seiner Inventor-Dateien und beim Beheben potentieller Fehlerquellen unterstützt werden.

  • Wie gewohnt kann auch der neue 3D Model-Inspector entweder als integriertes Inventor-Zusatzmodul, oder in der 'ferngesteuerten' StandAlone-Variante zur Batchprüfung größerer Datenmengen eingesetzt werden.

  • Anwendern von Autodesk Vault steht zudem erneut eine optionale DataManagement-Erweiterung zur Verfügung, bei der die Freigabe einer Inventor-Datei direkt an eine erfolgreiche Modellprüfung mit dem 3D Model-Inspector gekoppelt werden kann.

Das nächste Update für den 3D Model-Inspector mit Schwerpunkt auf erweiterte und zusätzliche Prüfmöglichkeiten ist für den Herbst 2022 bereits fest eingeplant. Anregungen und Ideen können gerne via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Informationen und Kontakt

Weitere Informationen zu den Vorteilen und dem Leistungsumfang des 3D Model-Inspector finden Sie auf unserer Produktseite.

Sie haben Interesse am 3D Model-Inspector? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Anmeldung Newsletter
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung gelesen!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

 

Webinaraufzeichnungen

Webinar verpasst? Kein Problem.
>> Zu den Aufzeichungen

Immer in Verbindung

       

Kontakt

CINTEG AG

Steinbeisstraße 11
73037 Göppingen-Stauferpark

 

Telefon: +49 (0) 7161/6280-0
Fax: +49 (0) 7161/62 80-199
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suche
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste für Sie. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Webtracking verwenden.