Neue Version verfügbar: 3D Model-Inspector V2021.2  | CINTEG AG


Pünktlich zum Jahreswechsel wurde die neue Version V2021.2 des 3D Model-Inspectors mit zahlreichen Verbesserungen und Erweiterungen veröffentlicht. Diese Version kann nicht nur in Verbindung mit der aktuellen Inventor-Version 2021, sondern auch problemlos mit den vorangegangenen Inventor-Releases 2020, 2019, oder auch 2018 eingesetzt werden.

Für Bestandskunden bietet die neue Version zahlreiche Verbesserungen und Erweiterungen, die zum großen Teil aus der Wunschliste der Anwender stammen. 

Unsere Favoriten bei den neuen Update-Features:

  • Optimiertes Redlining für Bemaßungen, Bohrungskommentare und Positionsnummern mit identifizierten Abweichungen in einer Inventor-Zeichnungsableitung.
    Hierbei werden z. B. alle überschriebenen Bemaßungen mit einer farbigen Markierung gekennzeichnet , so dass diese vom Anwender sofort gefunden, überprüft und ggfs. korrigiert werden können.

  • Neue Prüfmöglichkeiten für Bauteilnummern in einer Baugruppen-Stückliste.
    Damit ist der Anwender jetzt auch in der Lage, Positionen zu ermitteln, die über die Inventor-Funktion 'Stückliste' angepasst und überschrieben wurden.

  • Erweiterte iProperty-Prüfung mit Hilfe von 'RegularExpressions'.
    Vorgabewerte bzw. Vorgabelisten für ausgefüllte iProperties, benutzerdefinierte Properties (CustomProperties), oder auch Vault-Properties konnten bislang schon durch Angabe von Suchmustern unter Verwendung der Platzhalter-Zeichen  '*', '?', oder '#' (Wildcards) festgelegt werden. 

    Mit Einführung der neuen Version können nun auch RegularExpressions als Vorgabewerte für iProperties, CustomProperties oder Vault-Properties angegeben werden, wodurch sich die Flexibilität bei der Überprüfung zulässiger Property-Werte wesentlich erhöht.
    So ist es jetzt z.B. einfach möglich, den Datentyp (numerisch oder alphanumerisch) oder einen Wertebereich für bestimmte iProperty-Werte abzusichern.


3DMI 01Als Zusatzmodul oder StandAlone-Variante

Wie gewohnt kann auch der neue 3D Model-Inspector entweder als integriertes Inventor-Zusatzmodul, oder in der 'ferngesteuerten' StandAlone-Variante zur Batchprüfung größerer Datenmengen eingesetzt werden.

Anwendern von Autodesk Vault steht zudem erneut eine optionale DataManagement-Erweiterung zur Verfügung, bei der die Freigabe einer Inventor-Datei direkt an eine erfolgreiche Modellprüfung mit dem 3D Model-Inspector gekoppelt werden kann.

Die Planungen für die im Frühjahr zu erwartende Version V2022 beginnen in Kürze. Neben der Unterstützung des nächsten Inventor-Releases sollen auch hier wieder in erster Linie Anregungen aus dem Anwenderkreis aufgegriffen werden - wir freuen uns auf Ihre Ideen und Vorschläge !

Weitere Informationen und Kontakt

Weitere Informationen zu den Vorteilen und dem Leistungsumfang des 3D Model-Inspector finden Sie auf unserer Produktseite.

Sie haben Interesse am 3D Model-Inspector? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 


Pünktlich zum Jahreswechsel wurde die neue Version V2021.2 des 3D Model-Inspectors mit zahlreichen Verbesserungen und Erweiterungen veröffentlicht. Diese Version kann nicht nur in Verbindung mit der aktuellen Inventor-Version 2021, sondern auch problemlos mit den vorangegangenen Inventor-Releases 2020, 2019, oder auch 2018 eingesetzt werden.

Für Bestandskunden bietet die neue Version zahlreiche Verbesserungen und Erweiterungen, die zum großen Teil aus der Wunschliste der Anwender stammen. 

Unsere Favoriten bei den neuen Update-Features:

  • Optimiertes Redlining für Bemaßungen, Bohrungskommentare und Positionsnummern mit identifizierten Abweichungen in einer Inventor-Zeichnungsableitung.
    Hierbei werden z. B. alle überschriebenen Bemaßungen mit einer farbigen Markierung gekennzeichnet , so dass diese vom Anwender sofort gefunden, überprüft und ggfs. korrigiert werden können.

  • Neue Prüfmöglichkeiten für Bauteilnummern in einer Baugruppen-Stückliste.
    Damit ist der Anwender jetzt auch in der Lage, Positionen zu ermitteln, die über die Inventor-Funktion 'Stückliste' angepasst und überschrieben wurden.

  • Erweiterte iProperty-Prüfung mit Hilfe von 'RegularExpressions'.
    Vorgabewerte bzw. Vorgabelisten für ausgefüllte iProperties, benutzerdefinierte Properties (CustomProperties), oder auch Vault-Properties konnten bislang schon durch Angabe von Suchmustern unter Verwendung der Platzhalter-Zeichen  '*', '?', oder '#' (Wildcards) festgelegt werden. 

    Mit Einführung der neuen Version können nun auch RegularExpressions als Vorgabewerte für iProperties, CustomProperties oder Vault-Properties angegeben werden, wodurch sich die Flexibilität bei der Überprüfung zulässiger Property-Werte wesentlich erhöht.
    So ist es jetzt z.B. einfach möglich, den Datentyp (numerisch oder alphanumerisch) oder einen Wertebereich für bestimmte iProperty-Werte abzusichern.


3DMI 01Als Zusatzmodul oder StandAlone-Variante

Wie gewohnt kann auch der neue 3D Model-Inspector entweder als integriertes Inventor-Zusatzmodul, oder in der 'ferngesteuerten' StandAlone-Variante zur Batchprüfung größerer Datenmengen eingesetzt werden.

Anwendern von Autodesk Vault steht zudem erneut eine optionale DataManagement-Erweiterung zur Verfügung, bei der die Freigabe einer Inventor-Datei direkt an eine erfolgreiche Modellprüfung mit dem 3D Model-Inspector gekoppelt werden kann.

Die Planungen für die im Frühjahr zu erwartende Version V2022 beginnen in Kürze. Neben der Unterstützung des nächsten Inventor-Releases sollen auch hier wieder in erster Linie Anregungen aus dem Anwenderkreis aufgegriffen werden - wir freuen uns auf Ihre Ideen und Vorschläge !

Weitere Informationen und Kontakt

Weitere Informationen zu den Vorteilen und dem Leistungsumfang des 3D Model-Inspector finden Sie auf unserer Produktseite.

Sie haben Interesse am 3D Model-Inspector? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Anmeldung Newsletter
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung gelesen!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
Immer in Verbindung

       

Kontakt

CINTEG AG

Steinbeisstraße 11
73037 Göppingen-Stauferpark

 

Telefon: +49 (0) 7161/6280-0
Fax: +49 (0) 7161/62 80-199
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suche
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste für Sie. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Webtracking verwenden.