Stratasys treibt Produktion 3D-gedruckter Schutzmasken gegen COVID-19 voran | CINTEG AG

Mit 3D-Druck aus der Krise: Ihre Lieferketten brechen ein, dringend benötigte Ersatzteile, Bauteile oder Produktionsmittel fehlen? Gemeinsam mit CINTEG können Sie dank Additiver Fertigung kurzfristig Kapazitäten aufbauen! Stratasys geht in der aktuellen Krise mit gutem Beispiel voran!

Mit Additiver Fertigung kurzfristig Kapazitäten schaffen!

Weltweit besteht ein großer Mangel an Schutzmasken zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie. In einer Pressemeldung gibt Stratasys bekannt, schnell und lösungsorientiert auf die COVID-19-Pandemie zu reagieren. Stratasys verfolgt das Ziel, Tausende von Einweg-Gesichtsschutzmasken für medizinisches Personal zu drucken und kostenfrei bereitzustellen. Dies soll kurzfristig gemeinsam mit internen und Partner-Ressourcen, als auch 3D-Druck Dienstleistern umgesetzt werden. 

Stratasys 3D-Druck - Gesichtsschutzmaske | Bildquelle: Business Wire/StratasysDie Schutzmaske besteht aus einem mit FDM-Druck 3D-gedrucktem Rahmen und einem durchsichtigen Kunststoffschild, welches das gesamte Gesicht abdeckt. In den USA sollen bis 27. März 2020 5.000 solcher Schutzmasken gedruckt werden, ohne Kosten für die Abnehmer! Jeder Dienstleister kann sich am Druck der Schutzmasken beteiligen. Stratays stellt hierfür alle notwendigen Informationen und ein Onlineformular zur Verfügung.

An diesem Beispiel zeigt 3D-Druck mit seinen vielfältigen Möglichkeiten eindrucksvoll wie schnell und kostengünstig auf Engpässe reagiert werden kann.

Nutzen auch Sie die Vorteile von 3D-Druck:

  • Unabhängigkeit von Lieferketten
  • Schnell und kostengünstig Ersatz- und Bauteile produzieren
  • Für Einzelanfertigungen bis hin zu Kleinserien geeignet

Zur vollständigen Pressemeldung: Pressemeldung von Stratasys

3D-DRUCK ANFRAGEN!

Gern beraten wir Sie zu 3D-gedruckten Teilen und Geräten. Mit unserem Know-how und langjähriger Erfahrung im 3D-Druck unterstützen wir Sie in der aktuellen Krise. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Kostenloser Probedruck möglich!

  07161 / 6280 0

 

Unsere empfohlene Lösung für ähnliche Produkte

3D-Drucker Fortus 380 / 450 in Kombination mit den Materialien PC-ISO oder ABS-M30i

  • Biokompatibles Material (ISO 10993 USP-Klasse VI)
  • Kann mittels Gammastrahlen oder Ethylenoxid (EtO) sterilisiert werden
  • Optimal für Anwendungsbereiche, die eine hohe Festigkeit und Sterilisation erfordern

Material ABS-M30i

  • stratasys-material-abs-m30i-medical-nebulizer
  • stratasys-material-abs-m30i-medical-tool
  • stratasys-material-abs-m30i-skull

Material PC-ISO

  • stratasys-material-fdm-pc-iso-bottle-molding
  • stratasys-material-fdm-pc-iso-clear-sheet
  • stratasys-material-fdm-pc-iso-medizinische-maske



Weitere Informationen & Kontakt

Certified Partner Stratasys Logo 2020Starten auch Sie jetzt in den 3D-Druck. Sie haben Interesse an einem 3D-Drucker, 3D-Druck-Materialien oder unserem 3D-Druck-Service? Gern beraten wir Sie umfassend zu Ihren Möglichkeiten und freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

Bildquelle: Stratasys

Mit 3D-Druck aus der Krise: Ihre Lieferketten brechen ein, dringend benötigte Ersatzteile, Bauteile oder Produktionsmittel fehlen? Gemeinsam mit CINTEG können Sie dank Additiver Fertigung kurzfristig Kapazitäten aufbauen! Stratasys geht in der aktuellen Krise mit gutem Beispiel voran!

Mit Additiver Fertigung kurzfristig Kapazitäten schaffen!

Weltweit besteht ein großer Mangel an Schutzmasken zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie. In einer Pressemeldung gibt Stratasys bekannt, schnell und lösungsorientiert auf die COVID-19-Pandemie zu reagieren. Stratasys verfolgt das Ziel, Tausende von Einweg-Gesichtsschutzmasken für medizinisches Personal zu drucken und kostenfrei bereitzustellen. Dies soll kurzfristig gemeinsam mit internen und Partner-Ressourcen, als auch 3D-Druck Dienstleistern umgesetzt werden. 

Stratasys 3D-Druck - Gesichtsschutzmaske | Bildquelle: Business Wire/StratasysDie Schutzmaske besteht aus einem mit FDM-Druck 3D-gedrucktem Rahmen und einem durchsichtigen Kunststoffschild, welches das gesamte Gesicht abdeckt. In den USA sollen bis 27. März 2020 5.000 solcher Schutzmasken gedruckt werden, ohne Kosten für die Abnehmer! Jeder Dienstleister kann sich am Druck der Schutzmasken beteiligen. Stratays stellt hierfür alle notwendigen Informationen und ein Onlineformular zur Verfügung.

An diesem Beispiel zeigt 3D-Druck mit seinen vielfältigen Möglichkeiten eindrucksvoll wie schnell und kostengünstig auf Engpässe reagiert werden kann.

Nutzen auch Sie die Vorteile von 3D-Druck:

  • Unabhängigkeit von Lieferketten
  • Schnell und kostengünstig Ersatz- und Bauteile produzieren
  • Für Einzelanfertigungen bis hin zu Kleinserien geeignet

Zur vollständigen Pressemeldung: Pressemeldung von Stratasys

3D-DRUCK ANFRAGEN!

Gern beraten wir Sie zu 3D-gedruckten Teilen und Geräten. Mit unserem Know-how und langjähriger Erfahrung im 3D-Druck unterstützen wir Sie in der aktuellen Krise. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Kostenloser Probedruck möglich!

  07161 / 6280 0

 

Unsere empfohlene Lösung für ähnliche Produkte

3D-Drucker Fortus 380 / 450 in Kombination mit den Materialien PC-ISO oder ABS-M30i

  • Biokompatibles Material (ISO 10993 USP-Klasse VI)
  • Kann mittels Gammastrahlen oder Ethylenoxid (EtO) sterilisiert werden
  • Optimal für Anwendungsbereiche, die eine hohe Festigkeit und Sterilisation erfordern

Material ABS-M30i

  • stratasys-material-abs-m30i-medical-nebulizer
  • stratasys-material-abs-m30i-medical-tool
  • stratasys-material-abs-m30i-skull

Material PC-ISO

  • stratasys-material-fdm-pc-iso-bottle-molding
  • stratasys-material-fdm-pc-iso-clear-sheet
  • stratasys-material-fdm-pc-iso-medizinische-maske



Weitere Informationen & Kontakt

Certified Partner Stratasys Logo 2020Starten auch Sie jetzt in den 3D-Druck. Sie haben Interesse an einem 3D-Drucker, 3D-Druck-Materialien oder unserem 3D-Druck-Service? Gern beraten wir Sie umfassend zu Ihren Möglichkeiten und freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

Bildquelle: Stratasys

Anmeldung Newsletter
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung gelesen!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
Immer in Verbindung

       

Kontakt

CINTEG AG

Steinbeisstraße 11
73037 Göppingen-Stauferpark

 

Telefon: +49 (0) 7161/6280-0
Fax: +49 (0) 7161/62 80-199
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suche
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste für Sie. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Webtracking verwenden.