3D Model-Inspector: Projektbeispiel aus Italien für automatisierte Modellprüfung von IPTs | CINTEG AG

3D Model-Inspector goes Europe! Projektbeispiel aus Italien für die automatisierte Modellprüfung von IPTs aus Autodesk Inventor mit der 3D Model-Inspector StandAlone-Version. Ein Lösungs-Szenario aus der Praxis!

 


Supportanfrage eines 3D Model-Inspector Kunden aus Italien

"Sämtliche Inventor-Bauteile (*.IPT) in ausgewählten, verschachtelten Ordnerstrukturen sollen automatisiert mit dem 3D Model-Inspector überprüft werden. Hierfür soll eine vom Kunden eigens entwickelte Prüfkonfiguration eingesetzt und ein zusammengefasstes Prüfprotokoll zu allen im Batchlauf ausgewerteten Inventor-Bauteilen mit Angabe des kompletten Dateispeicherpfades und des ermittelten Prüfergebnisses (OK, Hinweis, Warnung oder Fehler) erstellt werden. Für Bauteile mit ermitteltem Prüfstatus 'Warnung' oder 'Fehler' soll zusätzlich ein 3D Model-Inspector Prüfreport mit detaillierten Angaben zur späteren Bauteil-Korrektur generiert werden."

Das hierfür empfohlene Lösungs-Szenario umfasst

  • Eine 1 Jahres-Mietlizenz der 3D Model-Inspector StandAlone-Version zum Preis von 375,- €.
    Diese Version ermöglicht die automatisierte Prüfung größerer Inventor-Datenbestände durch 'Fernsteuerung' des Inventors.

  • Die kundenspezifisch angepasste, in diesem Falle für IPT-Dateien ausgelegte 3D Model-Inspector Prüfkonfiguration (z.B. 'IPTCHECK').
    Diese kann der ausführbaren Programmdatei der StandAlone-Version (*.exe) neben einer zu prüfenden Inventor-Datei, als optionaler Parameter übergeben werden, z.B.: ModelInspectorStandAlone.exe -file=Bauteil1.ipt -config=IPTCHECK

    Das im Zuge der Modellprüfung ermittelte Prüfergebnis (z.B. Warnung oder Fehler) wird von der StandAlone-Version als auswertbares Flag zurückgegeben.

    3d model inspector filelist


  • Leicht angepasste 3D Model-Inspector-Programmeinstellungen, die sicherstellen, dass Prüfreports nur bei ermittelten Fehlern und Warnungen in einem zentralen Ordner generiert werden.

  • Eine abzuarbeitende Dateiliste 'Filelist.txt' mit allen in einer ausgewählten Ordnerstruktur enthaltenen Inventor-Bauteildateien. Diese Liste kann z.B. über die Anweisung "DIR *.ipt /b /s > Filelist.txt" in einem Windows-Eingabeaufforderungsfenster mit 'Bordmitteln' direkt generiert werden.

    3d model inspector filelist


  • Ein im Standardumfang der aktuellen 3D Model-Inspector Version V2020.1 enthaltenes und anpassbares Command-Skript '3DMI-CheckFileList.cmd', das eine übergebene Dateiliste mit der 3D Model-Inspector Standalone-Version unter Verwendung einer ebenfalls übergebenen Prüfkonfiguration automatisch abarbeitet, z.B. 3DMI-CheckFileList.cmd FileList.txt IPTCHECK

    In Abhängigkeit des für jede geprüfte Inventor-Datei zurückgegebenen Statusflags wird vom Skript eine zusätzliche Protokollzeile mit Angabe von Speicherpfad, Prüfkonfiguration und ermitteltem Prüfstatus in einer zentralen Log-Datei '3dmi-info.csv' eingetragen.
    Am Ende des Batchlaufes kann diese Log-Datei mit Excel direkt geöffnet und ausgewertet werden.

    3d model inspector logfile

    Fehlerhafte Dateien können dort einfach gefiltert und die zugehörigen, gleichnamigen Prüfreports umgehend identifiziert und zur gezielten Fehlerkorrektur herangezogen werden.

Weitere Beispiele, zusätzliche Skripte und Tools im Lieferumfang enthalten

Im Lieferumfang des 3D Model-Inspectors finden Sie weitere Beispiele und auch zusätzliche Skripte und Tools für ähnliche Prüf- oder Analyseanforderungen. So wird z.B. das Auffinden von Baugruppen mit nicht aufgelösten Referenzen, Inventor-Dateien mit falschen/fehlenden iProperties oder auch Zeichnungen mit veralteten 'Ressourcen' im Datenbestand zum Kinderspiel.

Übrigens: Wussten Sie, dass die 3D Model-Inspector StandAlone-Version auch eine zusätzliche Lizenz für das in den Inventor integrierte 3D Model-Inspector AddIn enthält. Damit lassen sich nicht nur aktuell in Inventor geöffnete Bauteile, Baugruppen und Zeichnungen überprüfen, sondern auch eigene, mit dem 3D Model-Inspector ConfigWizard zusammengestellte Prüfkonfigurationen validieren und austesten.

Sie haben Fragen oder Interesse am 3D Model-Inspector? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

3D Model-Inspector goes Europe! Projektbeispiel aus Italien für die automatisierte Modellprüfung von IPTs aus Autodesk Inventor mit der 3D Model-Inspector StandAlone-Version. Ein Lösungs-Szenario aus der Praxis!

 


Supportanfrage eines 3D Model-Inspector Kunden aus Italien

"Sämtliche Inventor-Bauteile (*.IPT) in ausgewählten, verschachtelten Ordnerstrukturen sollen automatisiert mit dem 3D Model-Inspector überprüft werden. Hierfür soll eine vom Kunden eigens entwickelte Prüfkonfiguration eingesetzt und ein zusammengefasstes Prüfprotokoll zu allen im Batchlauf ausgewerteten Inventor-Bauteilen mit Angabe des kompletten Dateispeicherpfades und des ermittelten Prüfergebnisses (OK, Hinweis, Warnung oder Fehler) erstellt werden. Für Bauteile mit ermitteltem Prüfstatus 'Warnung' oder 'Fehler' soll zusätzlich ein 3D Model-Inspector Prüfreport mit detaillierten Angaben zur späteren Bauteil-Korrektur generiert werden."

Das hierfür empfohlene Lösungs-Szenario umfasst

  • Eine 1 Jahres-Mietlizenz der 3D Model-Inspector StandAlone-Version zum Preis von 375,- €.
    Diese Version ermöglicht die automatisierte Prüfung größerer Inventor-Datenbestände durch 'Fernsteuerung' des Inventors.

  • Die kundenspezifisch angepasste, in diesem Falle für IPT-Dateien ausgelegte 3D Model-Inspector Prüfkonfiguration (z.B. 'IPTCHECK').
    Diese kann der ausführbaren Programmdatei der StandAlone-Version (*.exe) neben einer zu prüfenden Inventor-Datei, als optionaler Parameter übergeben werden, z.B.: ModelInspectorStandAlone.exe -file=Bauteil1.ipt -config=IPTCHECK

    Das im Zuge der Modellprüfung ermittelte Prüfergebnis (z.B. Warnung oder Fehler) wird von der StandAlone-Version als auswertbares Flag zurückgegeben.

    3d model inspector filelist


  • Leicht angepasste 3D Model-Inspector-Programmeinstellungen, die sicherstellen, dass Prüfreports nur bei ermittelten Fehlern und Warnungen in einem zentralen Ordner generiert werden.

  • Eine abzuarbeitende Dateiliste 'Filelist.txt' mit allen in einer ausgewählten Ordnerstruktur enthaltenen Inventor-Bauteildateien. Diese Liste kann z.B. über die Anweisung "DIR *.ipt /b /s > Filelist.txt" in einem Windows-Eingabeaufforderungsfenster mit 'Bordmitteln' direkt generiert werden.

    3d model inspector filelist


  • Ein im Standardumfang der aktuellen 3D Model-Inspector Version V2020.1 enthaltenes und anpassbares Command-Skript '3DMI-CheckFileList.cmd', das eine übergebene Dateiliste mit der 3D Model-Inspector Standalone-Version unter Verwendung einer ebenfalls übergebenen Prüfkonfiguration automatisch abarbeitet, z.B. 3DMI-CheckFileList.cmd FileList.txt IPTCHECK

    In Abhängigkeit des für jede geprüfte Inventor-Datei zurückgegebenen Statusflags wird vom Skript eine zusätzliche Protokollzeile mit Angabe von Speicherpfad, Prüfkonfiguration und ermitteltem Prüfstatus in einer zentralen Log-Datei '3dmi-info.csv' eingetragen.
    Am Ende des Batchlaufes kann diese Log-Datei mit Excel direkt geöffnet und ausgewertet werden.

    3d model inspector logfile

    Fehlerhafte Dateien können dort einfach gefiltert und die zugehörigen, gleichnamigen Prüfreports umgehend identifiziert und zur gezielten Fehlerkorrektur herangezogen werden.

Weitere Beispiele, zusätzliche Skripte und Tools im Lieferumfang enthalten

Im Lieferumfang des 3D Model-Inspectors finden Sie weitere Beispiele und auch zusätzliche Skripte und Tools für ähnliche Prüf- oder Analyseanforderungen. So wird z.B. das Auffinden von Baugruppen mit nicht aufgelösten Referenzen, Inventor-Dateien mit falschen/fehlenden iProperties oder auch Zeichnungen mit veralteten 'Ressourcen' im Datenbestand zum Kinderspiel.

Übrigens: Wussten Sie, dass die 3D Model-Inspector StandAlone-Version auch eine zusätzliche Lizenz für das in den Inventor integrierte 3D Model-Inspector AddIn enthält. Damit lassen sich nicht nur aktuell in Inventor geöffnete Bauteile, Baugruppen und Zeichnungen überprüfen, sondern auch eigene, mit dem 3D Model-Inspector ConfigWizard zusammengestellte Prüfkonfigurationen validieren und austesten.

Sie haben Fragen oder Interesse am 3D Model-Inspector? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Anmeldung Newsletter
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung gelesen!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
Veranstaltungen
19
Nov
Frankfurt am Main

Immer in Verbindung

     

Kontakt

CINTEG AG

Steinbeisstraße 11
73037 Göppingen-Stauferpark

 

Telefon: +49 (0) 7161/6280-0
Fax: +49 (0) 7161/62 80-199
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suche
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste für Sie. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Webtracking verwenden.