ABS-ESD7 - CINTEG AG

Erstellen von 3D-gedruckten, statische Elektrizität ableitenden Bauteilen

Für Anwendungen, bei denen eine statische Aufladung die Komponenten beschädigen, die Leistung beeinträchtigen oder eine Explosion verursachen kann, ist ABS-ESD7, ein thermoplastischer Kunststoff aus der FDM (Fused Deposition Modeling)-Technologie, besonders gut geeignet, da er statische Elektrizität ableitet.

Ingenieure und Entwickler können FDM-Bauteile zum Erstellen von Montagevorrichtungen für elektronische Komponenten verwenden. Funktionale Prototypen für Kraftstofflagerung und -lieferung profitieren ebenfalls von der Ableitung statischer Elektrizität.

 3D-Druck mit ABS-ESD7

Mithilfe der 3D-Produktionssysteme Fortus 400mc, Fortus 380mc/450mc sowie Fortus 900mc und dem Material ABS-ESD7 können Elektronikhersteller die Verwendung des 3D-Drucks auf Fertigungsstraßen ausweiten. Durch die Ableitung statischer Elektrizität eignet ist das Material ideal für Anwendungen geeignet, bei denen Pulver, Staub und Dunst vorhanden sind, die andernfalls von Kunststoffteilen angezogen werden könnten.

Der FDM-Standardthermoplast ABS-ESD7 kann in Kombination mit löslichen Stützmaterialien verwendet werden, die sich automatisch entfernen lassen, wodurch sich komplexe Teile mit tiefen inneren Aussparungen ohne zusätzlichen Aufwand fertigen lassen.

 

Erstellen von 3D-gedruckten, statische Elektrizität ableitenden Bauteilen

Für Anwendungen, bei denen eine statische Aufladung die Komponenten beschädigen, die Leistung beeinträchtigen oder eine Explosion verursachen kann, ist ABS-ESD7, ein thermoplastischer Kunststoff aus der FDM (Fused Deposition Modeling)-Technologie, besonders gut geeignet, da er statische Elektrizität ableitet.

Ingenieure und Entwickler können FDM-Bauteile zum Erstellen von Montagevorrichtungen für elektronische Komponenten verwenden. Funktionale Prototypen für Kraftstofflagerung und -lieferung profitieren ebenfalls von der Ableitung statischer Elektrizität.

 3D-Druck mit ABS-ESD7

Mithilfe der 3D-Produktionssysteme Fortus 400mc, Fortus 380mc/450mc sowie Fortus 900mc und dem Material ABS-ESD7 können Elektronikhersteller die Verwendung des 3D-Drucks auf Fertigungsstraßen ausweiten. Durch die Ableitung statischer Elektrizität eignet ist das Material ideal für Anwendungen geeignet, bei denen Pulver, Staub und Dunst vorhanden sind, die andernfalls von Kunststoffteilen angezogen werden könnten.

Der FDM-Standardthermoplast ABS-ESD7 kann in Kombination mit löslichen Stützmaterialien verwendet werden, die sich automatisch entfernen lassen, wodurch sich komplexe Teile mit tiefen inneren Aussparungen ohne zusätzlichen Aufwand fertigen lassen.

 

Veranstaltungen

Keine anstehende Veranstaltung

Schnell-Kontakt

Folgen Sie uns:

    

Suchen

Wir sind ISO zertifiziert

ISO Zeritifizierung

 

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies auf Ihrem Gerät. Wenn Sie auf den Button "Schließen“ klicken, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies dieser Website zu erhalten.